Treffen mit Bauern aus Luna de Jos

 
Um unser Pilotprogramm für Heuwiesen auch in der Gemeinde Dăbâca vorzustellen, haben wir heute in dem Dorf Luna de Jos eine Informationsveranstaltung für die Besitzer und Nutzer der Zielflächen durchgeführt.
25-02-2011

Heute haben wir während eines Treffens in Luna de Jos (Gemeinde Dăbâca) die Bauern über unser Pilotprogramm für Heuwiesen informiert. Es kamen über 40 Personen, die über Grundbesitz in den beiden für die Maßnahmen ausgewählten Flächen verfügen. Nach unseren Präsentationen über das Projekt, die Schmetterlinge und ihren Lebensraum sowie das Pilotprogramm entwickelte sich eine lebhafte Diskussion.

Eine wichtige Frage der Bauern war, ob sich unsere Honorierung der Leistung und die Agrar-Subventionen des Rumänischen Entwicklungsprogramms Ländlicher Raum (ELR) gegenseitig ausschließen, was nicht der Fall ist.

Wir konnten uns heute davon überzeugen, dass zumindest in einer Heuwiese (Fânaţ Domnesc, "Herren-Wiese") die meisten Parzellen unter 0,3 ha groß sind, was ELR-Subventionen ausschließt. Wir würden diese Flächen aber gerne mit in unser Pilotprogramm aufnehmen, da eine Mahd aus naturschutzfachlicher Sicht dringend notwenig ist. Eine Möglichkeit wäre in diesem Fall, dass die Bauern untereinander Absprachen treffen und die Verträge so für eine größere Fläche abgeschlossen werden können.

Weiterhin muss auch beachtet werden, dass zwar genügend Bauern bereit sind, bei dem Pilotprogramm mitzumachen, jedoch viele von ihnen rein körperlich nicht mehr an den steilen Hängen und dazu noch mit der Hand mähen können. Hier können wir und das Gemeindeamt helfen, Personen zu organisieren, die das Mähen übernehmen.

Bis zu dem Abschluss der Verträge müssen noch einige Dinge geklärt und Abstimmungen getroffen werden, der Anfang ist jedoch nun auch für die Gemeinde Dăbâca getan und wir freuen uns über das Interesse und die Kooperationsbereitschaft der Bauern. Wir möchten uns auch herzlich bei dem Bürgermeisteramt Dăbâca für die Unterstützung bedanken, vor allem bei der Agrarbeauftragten Frau Lydia Ielşan und bei dem stellvertretenden Bürgermeister Herrn Ioan Buia, die die Organisation des Treffens übernommen haben.

Aus dem Mozaic-Projekt waren Marius Bărbos, Roxana Negoiţă, Inge Paulini, Răzvan Popa und Natalia Timuş an dem Informationstreffen beteiligt. Photos finden Sie in unserer Galerie.

Another thing that is replica rolex watches often complained about is that it is "very difficult", a bunch of fake rolex replica watch long numbers and proper nouns often make people think about the swiss replica watches whole jump, to be honest if you are the end consumer, then these things you really Do not understand, basically as long as fake rolex uk they know what role they actually wear.